Musterseite   [Zurück zur Seite PROBELESEN]
Ayia Napa
(34°58,0'N 034°00,0'E) - HHB V-E-4/20 OpenSeeMap wiki15
Der Hafen von Ayia Napa liegt etwa 4,2 sm nordwestlich von Akra Greco.

Ayia Napa 1Der kleine Fischereihafen kann kleinen bis mittleren Yachten guten Schutz gewähren. Lediglich starke Winde aus dem I. Quadranten lassen Schwell aufkommen. Der Hafen wird von zwei grob geschütteten Steinmolen geschützt, die eine nach Ost gerichtete Einfahrt freigeben. Die Molenköpfe müssen in ausreichendem Abstand gerundet werden, da Felsen vorgelagert sind.

Beide Molenköpfe sind befeuert. Die Kennung, die nicht im Lfv. aufgeführt ist, wurde für die Südmole mit Blz. (2) r. 10 sec und für die Ostmole mit Blz. (2) gn. 10 sec gestoppt. Die Wassertiefe in der Einfahrt beträgt um 2 m. Eine vorsichtige Navigation ist erforderlich. Yachten können an der Innenseite der Ost- oder Südmole vor Heckanker festmachen, wobei auf die Anschüttung geachtet werden muss. Die Tiefen betragen hier 2 - 2,5 m.

Am Westufer liegt im flachen Wasser ein Steg, der jedoch mit Fischerbooten voll belegt ist. Der Grund im Hafen besteht aus bewachsenem Sand mit Steinen. Das nördliche und westliche Ufer laufen flach aus.

Am Hafen gibt es einige Restaurants und Hotels - hier ist auch Wasser erhältlich. Treibstoff (Diesel) und Lebensmittel sind im Ort (ca. 500 m) zu bekommen.

Die Badebucht östlich des Hafens eignet sich nicht zum Ankern, da in 200 m Entfernung vom Strand nur 1,5 m Wasser vorhanden ist - hier kommt auch an mehr als der Hälfte aller Tage Südwind auf.